Inzischen schon acht Jahre her, bekamen wir durch eine großzügigee Spende die Möglichkeit eine Schreinerwerkstatt einzurichten. Warum Schreinerei? Der wichtigste Grund war die Möglichkeit jungen Menschen, die mit der Schule zu kämpfen haben, aber mit ihren Händen gut arbeiten  können eine Möglichkeit zu geben sich an Holzarbeit zu wagen. Wir haben in diesem Land sehr viel schönes Holz also genug Rohmaterial für eine  Schreinerei und so entstand diese Werkstatt.

Der Hauptakteur in der Werkstatt ist Paul Mweene ( im Bild mit grünem Arbeitsanzug ) Paul war vor Jahren Schüler an der Good Hope Basic School und hat diese Möglichkeit genutzt um sich da einzuarbeiten, hat im Laufe der Jahre zweimal Kurzkurse in einer Lehrwerkstatt absolviert um seine Arbeit zu verbessern.

Um eine einigermaßen regelmäßige Produktion zu gewährleisten, haben wir im Laufe der Jahre eine Holzlager zusammen gekauft. Das Holz muß schon wenigstens ein paar Monate „liegen“ um zu reifen und zu trocknen. Während dieser Zeit lernten wir Letter Munyumbwe kennen ( im Bild mit Helm ) Letter kennt viele Bäume, hat sich selber einiges an Holzwerken beigebracht und ist, wenn er nicht in der Schreinerei arbeitet, unser „Holzfäller“. Wie er Bäume umlegt und zu Brettern schneidet ist schon beachtlich, da er sich das alles selber beigebracht hat. Wir bekommen inzwischen regelmäßig Aufträge für spezielle Möbelstücke, produzieren aber auch einfach Türen, Regale, Stühle und Tische, die wir in unserem Laden in Kalomo verkaufen. Einige unserer gegenwärtigen Achtklässler helfen da manchmal nachmittags mit beim Schreinern, um sich das als „Berufsziel“ zu überlegen.