Startseite

Good Hope-Kalomo, Zambia e.V. ist ein gemeinnütziger Verein.

Zweck des Vereins ist es die Arbeit von:

1. Good Hope Christian Basic School (GHS)
2. Twin Fountain Agricultural Training Institute (ATI)

zu unterstützen.

Eine gute Ausbildung der Menschen ist essenziell für die Entwicklung eines Landes und der Region. Um die Nachhaltigkeit zu garantieren haben sich Ruth, Christiane, Heinz und Klaus Müller die Arbeit vor Ort zur Lebensaufgabe gemacht. Darüber hinaus wird den Menschen vor Ort in Tat und Wort die Gute Nachricht von Jesus Christus weitergegeben.

„Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat.“ (Joh. 3, 16)

Nachrichten – November 2018

Wassersituation und Brunnenbohrung

Der Regen ist dieses Jahr besonders spät und das merken wir auch bei unseren Brunnen, die wir jetzt bei großer Hitze und Wind ständig pumpen müssen, damit genug Wasser da ist für die Menschen, das Vieh und die Gemüsebewässerung. Die Bewässerung mussten wir nun einschränken, weil die Brunnen nicht mehr genug Wasser geben.

Was können wir tun um diese Situation zu verbessern?

Zum einen haben wir eine Reihe kleiner Erddämme, wo sich Wasser während der Regenzeit speichert, welches die Rinder dann trinken. Zwei dieser Erdämme haben wir in den letzten Wochen erhöht und den ausgetrockneten See dahinter etwas vertieft, damit sich das Wasser dort nach der nächsten Regenzeit länger hält und damit die Rinder weniger auf Brunnenwasser angewiesen sind.

Das Bild zeigt unseren kleinen Traktor, der einen Erdhobel zieht und damit den Seegrund sozusagen auskratzt, damit der See etwas tiefer wird.

Zum anderen haben wir dieses Jahr wieder einmal nach Wasser bohren lassen. Im Laufe der Jahre haben wir zehnmal bohren lassen wovon nur drei Bohrungen auch Wasser gebracht haben. Es ist also nicht so leicht hier genügend Wasser im Untergrund zu finden, so dass es sich lohnt zu pumpen. Mitte November hatten wir eine Firma hier, die uns an zwei Stellen Wasser gefunden hat. Die Brunnen sind 100 Meter tief, unsere alten Brunnen gehen nur bis etwa 50 Meter Tiefe.

Ein Brunnen liefert etwa 10 000 Liter pro Stunde, der zweite etwa 7500 Liter pro Stunde. Das kurze Video zeigt wie der erste Brunnen nach dem Bohren „ausgeblasen wird“, das bedeutet, der Dreck wird mit dem Wasser rausgeblasen, bis das Wasser klar wird. In den nächsten Wochen müssen wir Strom und Wasserleitungen verlegen um diese Brunnen an das Wassersystem anzuschließen.

Water situation and well drilling

The beginning of the rainy season is very late this year. The last weeks we have very hot and windy weather. This means we are pumping our water wells continuously to the limit in order to get enough water for household use, the farm animals and the vegetable irrigation. In fact we had to reduce the vegetable irrigation lately, because we are not getting enough water from our existing wells.

What can we do to solve this problem?

On the farm we have a number of earthen dams that collect water in the rainy season which cattle then use until the dams dry out. Two of these small dams we have now cleaned out, raised the dam walls and deepened the area behind the dam to hold more water after the next rainy season, to make the cattle less dependent on well water. The picture shows our little tractor pulling a dam scoop and deepening the dam lake.

Secondly we had a water drilling company here a few weeks ago to find us more underground water. Over the years we have actually drilled ten times, but only from three of these drillings do we get water. So it is not easy to find water in this area. This company now has found two sources of water, drilling to a depth of about 300 feet. The first hole is giving us about 2500 gallons per hr, the second about 1900 gallons per hour. That is better than any of our existing wells. The short video shows the first well being blown out, that is the dirt and water are pushed out with compressed air until the water comes clean.

During the next weeks we will then have to install electricity and water pipes to those wells to connect them to the existing water system.


Folgt unserem neuen Instagramm Account!

#eLearning #GoodHopeZambia #golive #tuesday

Ein Beitrag geteilt von Good Hope Zambia e.V. (@goodhopezambia) am

Good Hope Sambia Nachrichten – Januar 2018

Liebe Freunde,
Das Jahr beginnt mit einer Hitze und Trockenwelle mitten in der Regenzeit. Wir nutzen die Gelegenheit um Heu zu machen, aber Regen wäre uns lieber.

Schreinerwerkstatt

Wie in einem der letzten Briefe angekündigt, etwas zur Schreinerwerkstatt an der Grundschule. Der ursprüngliche Grund war eine Werkstatt für 8 und 9 Klässler, die sich im Rahmen des Werkunterrichts einarbeiten sollten. Falls sie Geschick und Interesse haben, hätten sie dies als „Sprungbrett“ für eine mögliche Schreinerausbildung nutzen sollen. Nun ist im Rahmen der Lehrplanänderungen fast keine Zeit mehr für Holzarbeiten übrig und so haben wir einen jungen Mann engagiert, der die Werkstatt regelmäßig benutzt, damit Geld verdient und zu gegebener Zeit auch im Rahmen des geänderten Lehrplanes mit den Schülern Arbeitet.

Paul Mweene war selber Schüler an der Good Hope Schule und ist 2007 nach der 9. Klasse abgegangen. Er hat dann die Oberschule in Kalomo besucht, wo er auch Werksunterricht genommen hat, speziell in Holzarbeit.

Wir konnten ihn jetzt überzeugen, dass er als freischaffender Schreiner Geld verdienen, und außerdem im Laufe der Zeit dazu lernen kann. Durch die Belegung von Fortbildungskursen kann er dann als „ordentlicher“ Schreiner seinen Lebensunterhalt verdienen. Auf dem Bild steht er vor zwei Bettrahmen, die er zwischen Weihnachten und Neujahr gemacht hat. Inzwischen hat er Bestellungen für sechs weiterer solcher Betten und außerdem den Auftrag 50 Schulbänke zu produzieren. Dieser Auftrag wird eine Gemeinschaftsproduktion zwischen unserer Farmwerkstatt (schweißen des Metallrahmens) und der Schreinerei.

Wir haben einmal in der Woche eine Besprechung, was wir beitragen (Logistik, Materialbeschaffung) und was seine Aufgabe ist, etwa wie er die Preise errechnet etc. Er beschäftigt einen jungen Mann, der leider nur die Grundschule geschafft hat, der aber Interesse zeigt und jetzt selber dazu lernt.

Highslide for Wordpress Plugin