September 2014

Twin Fountain und Good Hope Nachrichten

Liebe Freunde                                                                   1. September 2014

Hier ein Überblick, was sich die letzten Wochen hier getan hat:

Schulabschlußfeier

An der Landwirtschaftsschule fand am 1. August die 21ste Schulabschlußfeier statt. Erfreulicherweise dieses Jahr mit sehr guten Ergebnissen von zwei Studentinnen. Hier die Verabschiedung von Listence Munkombwe, der besten Gemüseproduzentin des Jahrgangs.

September 2014

Neues Auto

Nach einem halben Jahr Verzögerung – wegen Nichtauffindung unserer Geldüberweisung – haben wir nun endlich einen neuen Isuzu Pickup. Der Wagen ist zwar weiß, was auf unseren Dreckstraßen nicht unbedingt die praktischste Farbe ist, aber eine andere Farbe gibt es bei Isuzu nur gegen Aufpreis. Der große Vorteil dieses Wagens ist aber, daß er einen deutlich geringeren Treibstoffverbrauch hat als die Konkurenz von Toyota, Ford, Nissan usw. Nachdem das nächst jüngste Auto 12 Jahre und 380.000 km alt ist, freuen wir uns wieder einen sehr zuverlässigen Wagen zu haben. Vielen Dank nochmals allen, die sich mit besonderen Spenden an diesem Auto beteiligt hatten.

Besucher

Im August waren Stephen und Doreen Pietsch mit Tochter Velony aus Chemnitz drei Wochen in Zambia, davon zwei hier auf Twin Fountain. An mehrern Nachmittagen haben sie den Grundschülern Nachhilfestunden in Englisch und Mathe erteilt. Auch Velony, die sich in ihrer eigenen Schullaufbahn gerade auf den Übergang ins Gymnasium vorbereitet, war mit Eifer dabei. Lukas Müller, Abiturient aus Altomünster bei Augsburg, verbringt mehrere Wochen hier, bevor er in seinem Heimatort Anfang Oktober ein Freiwilliges Soziales Jahr beginnt. Lukas kam auf uns durch seine Großeltern Hugo und Gerda Geyer, die uns hier vor Jahren besucht hatten. Er hat bei den Nachhilfestunden für die Grundschüler mitgemacht und hilft zur Zeit die Räume in einem Studentenwohnheim neu zu streichen.

Augenopreation

Nach Rücksprache mit der Augenklinik in Dresden, ist die Augenoperation, die für August geplant war, auf Anfang Dezember veschoben worden. Das Öl in meinem rechten Auge, das die Netzhaut an die Augapfelwand drückt, soll wieder entfernt werden, aber das kann eben noch ein paar Monate warten. An die verzerrte Sicht aus meinm rechten Auge, habe ich mich inzwischen ja ganz gut gewöhnt.

Good Hope Grundschule

Die geplante Änderung der Stromzufuhr zur Schule um die permanente Niedrigspannung zu beheben, ist immer noch nur in der Vorbereitung. Die Elektrizitätsgesellschaft und der Farmbesitzer Herr van Wyk sind sich noch nicht einig, ob und wohin der Transformator umgestellt werden soll. Aber da wird sich sicherlich etwas in den nächsten Wochen tun, denn die van Wyks wollen das Problem gelöst haben, bevor sie saisonal bedingt ihre großen Tabaklagerhallen wieder in Betrieb nehmen. Nach der gegenwärtig durchgeführten Schulreform bezeichnet sich unsere Schule jetzt als „Good Hope Christian Primary and Junior Secondary School”, da die achte und neunte Klasse nach dieser Reform eben als Secondary School bezeichnet wird. Die Lehrpläne sind genau die gleichen geblieben.

Wetter

Nachdem wir jetzt seit Mitte März keinen Regen mehr hatten, ist alles sehr sehr trocken geworden. Aber die Sonne scheint und die ersten Bäume fangen an zu blühen, was der sonst eher braun grauen Vegetation tolle Farbtupfer verleiht.

Für heute verbleiben wir mit herzlichen Grüßen

Die Müllers

Kommentare

Keine Kommentare zum Eintrag “September 2014”. Kommentare abonnieren.

Bisher gibt es noch keine Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar schreiben

Highslide for Wordpress Plugin